Wartezimmer

Die Praxis hat drei Wartezimmer. Sie werden von uns an der Anmeldung zu einem Wartezimmer gewiesen und wir möchten Sie bitten, dieses nicht eigenständig zu wechseln. Es kommt immer wieder vor, dass Patienten ohne unser Wissen die Wartezimmer wechseln und die ganze Praxis dann zu "Suchaktionen" ausschwärmen muss. Dies behindert nicht nur den Praxisablauf, sondern führt auch zu allgemeinen Missverständnissen und Fehlplanungen. 

Viele der "Wartestationen" sind auch untersuchungsabhängig. So warten Patienten an verschiedenen Stellen auf Blutabnahme, Endoskopie oder kardiologische Untersuchungen. So können Wartezeiten natürlich extrem unterschiedlich sein: Wer schon einmal da war und nur auf eine Spezialuntersuchung oder auf ein Rezept wartet, kann durchaus vor jemandem, der schon länger in der Praxis wartet, "drankommen".

WICHTIG: Mehr als 30 Minuten sollten Sie bis zum ersten Aufruf nicht
 warten müssen. Haben Sie nach einiger Zeit das Gefühl, dass wir Sie vergessen haben oder dass Sie falsch platziert wurden, bitten wir Sie: fragen Sie nach!

Vor den kardiologischen Untersuchungen bei Herrn Dr. Wennekes-Neagu und Frau Dr. Kahl sowie vor den diabetologischen Untersuchungen bei Herrn Dr. Richter erhalten Sie in der Regel einen Fragebogen über Ihren Gesundheitszustand.

Bitte füllen Sie diesen Bogen sorgfältig aus. Bitte teilen Sie und auf diesen Bögen auch mit, ob wir Ihrem Hausarzt einen Bericht über die Untersuchungsergebnissen mitteilen dürfen. Wir sind durch den Überweisungsschein zwar dazu verpflichtet, brauchen aber dennoch Ihre Zustimmung. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Daten, wie inzwischen in fast jeder Praxis üblich, elektronisch gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur mit Ihrer Zustimmung